Dienstag, 26. April 2011

Ilrido Sonnen Gel LSF 15 + LSF 25

Der starke Sonnenschein ist zwar schon da, aber ich benutze das ganze Jahr über Sonnenschutz. Im Winter benutze ich das Ilriso Sonnen Gel LSF 15 und im Sommer das Ilrido Sonnen Gel LSF 25. Zu kaufen gibt es sie in der Apotheke, die meisten aber müssen sie erst bestellen. Ich kaufe sie immer im Internet, da sie da günstiger sind. Pro Flasche kosten sie dann um die 10 euro, eher weniger.


Quickfacts (beide)

+ ohne Fett, Mineralöl, Silikonöl
+ keine zusätzliche Pickel (bei meiner Haut)

/ Preis ok

- Gesichtsglanz
- bei LSF 15 vielleicht der Geruch


Bewertung

Also ich habe vieles aus der Apotheke ausprobiert, was ohne Fett war, z.B. Ladival, Eucerin usw., aber ich habe davon immer Pickel bekommen. Bei Ilrido war ich überrascht, dass ich keine bekommen habe, sodass ich mir das Gel sowohl für den Sommer als auch für den Winter geholt habe. Ich finde dass es eher eine Milch als ein Gel ist, es zieht aber super gut ein und glänzt erst nicht. Die LSF 25 ist etwas fester als die LSF 15. Da meine Haut ziemlich fettig ist, bekommt sie nach 2 Stunden Glanz. Da kann aber Ilrido nichts für, es zögert ihn sogar ein wenig hinaus. Der Geruch von der LSF 15 ist ziemlich chemisch, das kann den einen oder anderen stören. Bei mir zählt in diesem Fall mehr die Wirkung.
So, nun zu den Inhaltsstoffen. Wie ihr alle wisst, sind die chemischen LSF umstritten. Rein mineralische Sonnencremes bewirken jedoch bei mir nur eins: Pickel und Mitesser. Da muss man sich natürlich damit auseinander setzen und für sich selbst entscheiden. Für mich: entzündete Pickel und Mitesser, dafür keine chemische (hormonelle) Belastung, oder reinere Haut aber möglicherweise chemische (hormonelle) Belastung? Was soll ich sagen, ich denke ihr kennt die Antwort. Leider sind die mineralischen Sonnencremes auf Fettbasis, sprich Soja- oder Olivenöl. Da macht meine Haut einfach nicht mit. Habe schon viele Naturkosmetik-Sonnecremes ausprobiert, aber immer dasselbe. Eine ist mir aber eher positiv aufgefallen (aber nicht ausreichend), ich werde noch eine Review drüber schreiben.
Ich habe mich dazu entschlossen, meine Haut konsequent zu schützen und chemische Filter zu benutzen. Ich hoffe ich werde es nicht eines Tages bereuen. Für diejenigen, die das auch so sehen, kann ich dieses Sonnen Gel sehr empfehlen, wenn euere Haut auch fettig ist.


Inhaltsstoffe (LSF 15)

Aqua, Alcohol denat., Dibutyl Adipate, Di-C12-13 Alkyl Tartrate, Ethylhexyl Triazone, Octocrylene, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Diethylhexyl Butamido Triazone, Urea, Tocopheryl Acetate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Panthenol, Xanthan Gum, Allantoin, Acrylates/Vinyl Isodecanoate Crosspolymer, Disodium EDTA

8 empfehlenswert
1 eingeschränkt empfehlenswert - octocrylene
1 weniger empfehlenswert - orange markiert
1 nicht empfehlenswert - rot markiert
1 nur Einzelfallbewertung möglich - alcohol denat.

Detaillierte Beschreibung gibt es bei Codecheck.

Inhaltsstoffe (LSF 25)

Aqua, Dibutyl Adipate, Alcohol denat., Di-C12-13 Alkyl Tartrate, Octocrylene, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Triazone, Diethylhexyl Butamido Triazone, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Urea, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Xanthan Gum, Allantoin, Acrylates/Vinyl Isodecanoate Crosspolymer, Disodium EDTA

Bewertungen wie oben.

Detaillierte Beschreibung gibt es bei Codecheck.

Die Inhaltsstoffe sind in beiden Sonnen Gels dieselben, jedoch ist die Reihenfolhe etwas anders, was bedeutet, dass die Konzentrationen variieren, um den LSF stärker bzw. schwächer zu gestalten.

Hier die nicht bewerteten Inhaltsstoffe:

ethylhexyl triazone
UV-Filter, bis zu 5% Konzentration unbedenklich (Positivliste) (?)

diethylhexyl butamido triazone
UV-Filter, ähnlich ethyhexyl triazone (Positivliste) (?)

diethylamino hydroxybenzoyl hexyl benzoate
UV-Filter (Positivliste) (?)

acrylates/vinyl isodecanoate crosspolymer
filmbildend, emulsionsstabilisierend (ok)







Fazit

Zwar sind die UV-Filter auf der Positivliste, d.h., dass sie zugelassen sind, aber wie sie sich genau auf den Körper auswirken, ist noch nicht ganz klar. Ganz unbedenklich scheinen sie nicht zu sein, von hormoneller Wirkung ist die Rede. Wer Naturkosmetik-Sonnencremes verträgt, sollte diese auch benutzen, ich habe leider Pech und muss auf andere zurückgreifen. Wem es ähnlich geht und fettige Haut und Pickel von herkömmlichen Sonnencremes bekommt, sollte Inrido probieren. Bei mir zumindest entstehen dadurch keine neuen Pickel.



1 Kommentar:

  1. Habe noch nie von der Sonnencreme gehört, klingt aber gut da sie wenigstens auf anderen weniger gute Inhaltsstoffe verzichtet. Für mich wäre wahrs. ein Gel zu wenig reichhaltig, aber ich vertrage auch Naturkosmetik Sonnencreme, weshalb ich mittlerweile eine für mich in dem Bereich gefunden habe=)

    AntwortenLöschen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Translation

Blog-Archiv